Gruppenkläranlage Westerburg eingeweiht

8.Oktober 2012
Silke Engelmann

Am 5. Oktober 2012 wurde die neue Gruppenkläranlage Westerburg nach vierjähriger Bauzeit eingeweiht. Die Anlage mit einer Investitionssumme von ca. 12,5 Millionen Euro und einer Ausgaugröße von 27.000 Einwohnerwerten liegt zwar in der Verbandsgemeinde Westerburg. Dennoch wird hier interkommunale Zusammenarbeit praktiziert. Denn in der Anlage werden nicht nur Abwässer aus den bisherigen Abwassergruppen Westerburg und Gemünden gereinigt, sondern auch aus den Ortsgemeinden Hellenhahn-Schellenberg und Irmtraut der Verbandsgemeinde Rennerod. Nach Fertigstellung eines Verbindungssammler soll in ca. 3 Jahren die Abwassergruppe Härtlingen ebenfalls angeschlossen werden.