Einweihung des Kompaktfaulbehälters auf der KA Linz-Unkel

11.November 2011
Silke Engelmann

Im Juli 2010 erfolgte der Spatenstich, nun wurde die 2-stufige Kompaktfaulungsanlage auf der Kläranlage Linz-Unkel unter Beisein von Staatssekretär Dr. Thomas Griese und weiteren Gästen eingeweiht. Die von der Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann + Partner mbH entwickelte Faulungsanlage verspricht Betriebskosteneinsparungen in Höhe von rund 150.000,00 € pro Jahr.

Diese Einsparungen liegen höher als die jährlich anfallenden Investitionskosten, so dass mit jährlichen Netto-Einsparungen von ca. 15.000,00 € zu rechnen ist. Die Kläranlage Linz-Unkel hat Vorbildcharakter und weckt mit der Kompaktfaulungsanlage Interesse bei verschiedenen Kommunen und Fachgremien.

Pressetext Rhein-Zeitung, 10.11.2011
Fachbeitrag von Werkleiterin Dagmar Stirba