Auszeichnung für interkommunale Zusammenarbeit

19.November 2010
Silke Engelmann

Am 8. und 9. November 2010 veranstaltete der Messepark Trier die KomZu 2010 (Kommunale Zukunft Rheinland Pfalz). Mehr als 70 Aussteller präsentierten dem kommunalen Fachpublikum praxistaugliche Lösungen zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsthemen. Mitaussteller waren unter anderem die Verbandsgemeindewerke Selters.

Die Verbandsgemeinde Selters wurde zusammen mit den Verbandsgemeinden Dierdorf und Wirges sowie dem Zweckverband Abwassergruppe Holzbach von Ministerpräsident Kurt Beck für ihre interkommunale Zusammenarbeit und ihre betriebliche Kooperation zur Zentralisierung der Abwasser- und Klärschlammbehandlung ausgezeichnet.

Durch den Anschluss von mehreren Nachbargemeinden aus der Verbandsgemeinde Wirges wird die Kläranlage Selters wasserseitig von derzeit 8.500 EW auf 11.500 EW erweitert. Die Anlage wird hierbei von gemeinsamer aerober Stabilisierung auf Schlammfaulung umgestellt. Die Faulung wird mit einer Ausbaugröße von 34.500 EW ausgeführt, so dass auch die Schlämme weiterer Nachbarkläranlagen mitbehandelt werden können. Herzstück der gesamten Anlage ist ein Faulbehälter in Kompaktbauweise, der von der Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann + Partner mbH entwickelt wurde.

Presseartikel Westerwälder Zeitung