Novelle der Klärschlammverordnung erfordert Überprüfung des Klärschlammentsorgungskonzepts

06.12.2017| Dr. Thomas Siekmann

Vortrag anlässlich des 30. Aachener Kolloquiums für Abfall- und Ressourcenwirtschaft

Am 02.10.2017 wurde die Neuordnung der Klärschlammverwertung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und hat demnach seit dem 03.10.2017 Geltung.
Nach vielen Jahren der Ungewissheit hinsichtlich einer künftigen Klärschlammentsorgung, sind nunmehr die Randbedingungen weitestgehend klar.
Diese werden auch durch ein novelliertes Düngerecht definiert.

Dass auch Betreiber kleiner und mittlerer Anlagen von diesen rechtlichen Änderungen direkt betroffen sind, hob Dr. Thomas Siekmann in seinem Vortrag im Rahmen des 30. Aachener Kolloquiums für Abfall- und Ressourcenwirtschaft hervor. Neben einer Beschreibung bzw. Konkretisierung der Herausforderung wurden geeignete Lösungsansätze aufgezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren: