Kläranlagen in der Energiewende

06.12.2017| Dr. Thomas Siekmann

Fachtagung "Kläranlagen in der Energiewende: Faulung optimieren & Flexibilität wagen" in Kaiserslautern

Diesem Thema widmete sich eine Fachtagung am 30. November 2017 in Kaiserslautern. Hierbei wurden sowohl Ansätze einer Flexibilisierung von Kläranlagen mit Faulung vorgestellt als auch Möglichkeiten bzw. Restriktionen hinsichtlich einer Teilnahme am Regelenergiemarkt skizziert.

Bei einem avisierten Umstieg auf erneuerbare Energien – mit entsprechenden, primärenergiebedingten Unter- und Überkapazitäten des Stromdargebots – gewinnt ein flexibler Anlagenbetrieb künftig an Bedeutung.

Unser Büro lieferte mit der Kläranlage „Untere Selz“ in Ingelheim ein positives Praxisbeispiel, das entsprechende Ansatzpunkte für eine ganzheitliche Optimierung der Klärschlammbehandlung und Faulgasverwertung aufzeigt.

Das könnte Sie auch interessieren: